Birgitta Heinz - Massagen, Entspannungsmassagen, Köln

Breuss-Massage

Die nach Herrn Rudolf Breuss (1899 – 1990) benannte Massage ist eine sanfte, energetische und die Wirbelsäule streckende Massage.
Rudolf Breuss ging davon aus, dass es keine „verbrauchten“, sondern lediglich „degenerierte“ Bandscheiben gibt – vergleichbar mit einem Schwamm, der unter der Dauerbelastung eines schweren Gewichtes platt gedrückt wird.

Durch vorsichtiges Dehnen der Wirbelsäule während der Massage werden die Zwischenwirbelscheiben „belüftet“ und das eingesetzte Johanniskrautöl kann einziehen und fördert optimal die unterversorgten Bandscheiben. Damit wird in diesem Bereich für eine gute Durchblutung gesorgt. Kleinere Fehlstellungen werden korrigiert, und die Rückenmuskulatur entspannt sich. Die Breuss-Massage wirkt sich ebenfalls positiv auf eine Beinlängendifferenz aus.

Indikationen: Schmerzen im unteren Rücken, schwaches Kreuz, Verschleiss, Bandscheiben-Vorwölbung, nervöse Zustände und Erschöpfung, Blasenmeridian (wird gestärkt)

Kontraindikation: wenn eine Bauchlage nicht möglich ist.

Dauer der Behandlung: ca 30 Minuten

Wegbeschreibung

So finden Sie zum Praxisraum: geben sie Ihre Adresse in das Feld ein, und klicken Sie dann auf "Weg anzeigen".