Birgitta Heinz - Ernährungsberatung 5-Elemente-Lehre Köln

Ernährung nach der 5-Elemente-Lehre (TCM)

Seit ich vor fast 20 Jahren durch einen Vortrag die traditionelle chinesische Medizin kennenlernte, begeistere ich mich immer wieder aufs Neue für ihre Erkenntnisse und ihre tiefe Weisheit. Jedoch lebe und esse ich nicht wie eine Chinesin. Ich esse westliche Nahrungsmittel. In der 5-Elemente-Lehre wurden die Gedanken der östlichen Medizin auf unsere westliche Welt übertragen. 

So wird auch niemand auf ein bestimmtes Element festgelegt. Im Gegenteil, alles ist im Wandel, und wir schauen, was ist JETZT, was zeigt sich, welches Element, welcher Funktionskreis hat zu viel oder zu wenig, benötigt Unterstützung. 

Dreh- und Angelpunkt ist der Bauch, die Verdauungsorgane, unsere Mitte, das Erdelement. Denn dort befinden sich die Organe, welche das Brauchbare aus unserer Nahrung verwerten und dafür sorgen, dass alles Belastende wieder ausgeschieden wird. Und nur das, was unsere Mitte verarbeitet und umwandelt, steht uns wirklich zur Verfügung.

Also stärken wir unserer Bauchgefühl! Eine hochwertige und genussvolle Ernährung ist die wichtigste Quelle, um alle Organe bis in die kleinste Zelle gut zu versorgen. Bekömmliche und aromatische Speisen geben uns Kraft und Lebensenergie und machen uns glücklich!!! Sie stärken uns, damit wir unser Leben gut leben können. Ein warmes und leichtes Körpergefühl spüren wir, wenn unsere Mitte in Balance ist.

So zeigt eine Gewichtszunahme immer eine schwache Nahrungsverwertung an. Indem wir den Stoffwechsel ankurbeln, leiten wir eingelagerte Feuchtigkeit aus dem Gewebe und Beschwerden wie auch überflüssigen Pfunde verschwinden. Allerdings zielt die 5-Elemente-Ernährung eher auf unser "Wohlfühlgewicht", welches nun sehr individuell über- oder unterhalb der Norm liegen mag. 

Gute Ernährung ist nicht kompliziert. Wir brauchen Fette, Kohlenhydrate und Eiweiß. Meist sind wir schon gut versorgt, wenn wir uns mit frischer, saisonaler Nahrung versorgen. Im nassen, kalten Winter gibt es die Gemüse, die uns von innen her wärmen. Und im Sommer unterstützen kühlende Früchte wie Tomaten und Gurken den Körper dabei, die Hitze auszugleichen.

Nicht nur die traditionelle chinesische Medizin kennt die energetische Wirkung der Speisen, auch Hildegard von Bingen oder die überlieferte europäische Medizin kannte sich damit aus. Zum Beispiel hat der bittere Geschmack eine stark nach unten gerichtete Wirkung. Dies kennen wir von der Wirkung des Kaffees auf unsere Verdauung. 

 

Ernährungsberatung

In einem ausführlichen Gespräch besprechen wir Ihre Zielsetzung, Ihre Lebensumstände, Ihre Vorlieben und Essgewohnheiten. Anhand möglicher Symptome sowie über die Zungendiagnose lassen sich bestehende Ungleichgewichte erkennen.

Hier erhalten Sie oft schon erste Anregungen, wie Sie durch kleine Veränderungen Ihrer Ernährung Ihr Wohlbefinden verbessern können.

Sie erfahren, welche Nahrungsmittel Ihre individuelle Konstitution unterstützen. Die Kernfrage ist: Welche Kost ist für Sie die beste? In welcher Verfassung sind Sie? Gibt es einen Energiemangel, dann brauchen Sie wärmende (yangisierende) Nahrung. Liegen Fülle und Hitze vor, dann sollte die Ernährung eher erfrischen und leicht kühlen. So wird der Körper wieder in die innere Ordnung geführt. Ist eine Krankheit entstanden, unterstützt die 5-Element-Ernährung die Therapie.

 

Optimal ist eine erste ausführliche Beratung über 60-90 Minuten. Sie erhalten von mir Vorschläge und Rezepte und können in Ruhe ausprobieren und die Wirkung erfahren. Nach Bedarf und wenn sich Fragen ergeben, vereinbaren wir weitere kürzere Treffen.

Sie werden erleben, wie Heißhunger und Süßigkeitsattacken verschwinden, wie Ihre Leistungsstärke zunimmt und dass Sie eine gute Immunabwehr entwickeln.

Sie werden gelassener und geduldiger. Sie schlafen gut, Ihre Haut regeneriert sich und Sie erhalten Kraft und ein strahlendes Aussehen.

Und dies ohne Kalorien zu zählen!

Wegbeschreibung

So finden Sie zum Praxisraum: geben sie Ihre Adresse in das Feld ein, und klicken Sie dann auf "Weg anzeigen".